Server mieten? Aber sicher! Gründe und Vorteile für Sie.

Server mieten ist auch Vertrauen aufbauen.

Hier möchten wir Ihnen kurz darstellen, welche Vorteile das Server mieten hat, wie wichtig es ist, den richtigen Partner bei der Auslagerung Ihres Server oder Ihrer IT zu wählen und worauf Sie generell achten sollten.

Nichts ist schlimmer als wenn Ihr IT Partner von einem Tag auf den anderen einfach seine Dienste einstellt. Auch wenn alles problemlos funktionierte, ist Ihr Server auf einmal nicht mehr erreichbar. Plötzlich sind die Ansprechpartner des Unternehmens nicht mehr verfügbar und reagieren auf keinerlei Kontaktanfragen. Wählen Sie Ihren IT Partner mit Bedacht und kontrollieren Sie die unternehmerische Stabilität des Unternehmens.

Dieser Punkt ist sehr von Ihren individuellen Faktoren im Unternehmen abhängig. Viele IT Dienste sind einfacher und günstiger bei einem Internet Provider zu betreiben. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenfrei, ob eine Auslagerung Ihres Servers in Ihrem speziellen Fall Sinn macht. Um einen Punkt vorab abzusprechen: Müssen Ihre Systeme 24 Stunden an 7 Tagen die Woche erreichbar sein? Wenn ja, müssen Sie Personal beschäftigen, das sich rund um die Uhr um Ihre IT kümmert. An dieser Stelle ist enormes Einsparpotential vorhanden, wenn Ihre IT und die damit anfallende Arbeitsleistung zu einem Internet Service Provider wie centron ausgelagert wird.

Hier sehen wir den größten Beratungsbedarf bei vielen Firmen, die organisch gewachsen sind. Zu Beginn wurde einfach irgendein „billiger“ Server gebucht, Hauptsache es konnte losgehen und es kostet nicht viel. Mittlerweile ist Ihr Internetprojekt gewachsen und viele zahlende Kunden vertrauen auf die Verfügbarkeit. Wir erleben es sehr oft, dass erst reagiert wird, wenn der GAU eintritt: Server ist nicht erreichbar, Daten sind verloren. Meistens ist es aber dann schon zu einem finanziellen Schaden gekommen. Lassen Sie sich von uns beraten, was Sie an Ihren ausgelagerten Servern verbessern können und wie Sie Datensicherheit, Erreichbarkeit und Datenschutz verbessern können. Das Server mieten ist auch in dieser Phase mit Bedacht anzugehen. Viele Fehler können vermieden werden.

Im Internet finden Sie zahlreiche Anbieter zu Thema Server mieten und Managed Server. Leider ist es nicht immer einfach, die Kompetenz und Erfahrung eines Anbieters anhand seiner Website zu definieren. Viele Kleinstanbieter werben mit großen Worten und kleinen Preisen, können jedoch die versprochene Leistung nicht erbringen, wenn es darauf ankommt. Fragen Sie im Zweifelsfall vor Auftragsvergabe eindeutig nach den speziellen Kenntnissen, die Sie fordern und lassen Sie sich diese schriftlich, idealerweise mit einem Service Level Agreement bestätigen.

Bei der Auwahl Ihres Managed Server Providers sollten Sie diese Frage intern in Ihrem Unternehmen klären. Ist Ihr gewählter Anbieter zu klein, erhalten Sie zwar direkten Kontakt, aber dieser ist oft überlastet/überfordert. Ist der ISP zu groß, werden Sie erstmal im Callcenter geblockt und erhalten keinen Zugriff auf die Techniker, die die Systeme betreuen. Nicht selten haben Sie es dann vielleicht noch mit einem Techniker zu tun, der leider nur indisch oder russisch fließend spricht. centron ist Ihr idealer Partner für Server mieten und Managed Server. Mit knapp 40 Mitarbeitern an unseren Standorten u.a. in Hallstadt sind wir groß genug, um Ihnen geballte Kompetenz verfügbar zu machen, aber auch nicht zu groß, um Sie persönlich durch unsere hochqualifizierten, deutschsprachigen Mitarbeiter zu betreuen.

In den Medien liest man in den letzten Monaten und Jahren immer wieder Schreckensmeldungen, welche Pannen passieren. Achten Sie bei der Wahl Ihres Server mieten und Managed Server Providers unbedingt auf die Einhaltung der gängigen Datenschutzrichtlinien, vor allem wenn Sie mit sensiblen und/oder personenbezogenen Daten arbeiten. Wir arbeiten nach dem BDSG und verfügen über viel Erfahrung mit der Verwaltung personenbezogener Daten und der Einhaltung aller gesetzlichen Reglements.

Die Sicherheit vor Datenverlust, sollte bei der Auswahl Ihres IT Outsourcing Partners eine sehr wichtige Rolle spielen. Datensicherheit wird erreicht durch eine Kombination von redundanten Gerätschaften, sinnvolle Backupmechanismen und physikalischer Sicherheit des Gebäudes, in dem die IT untergebracht wird. Kein Brand, Diebstahl oder Versorgungsausfall darf eine Gefahr für Ihre Daten darstellen, die die Basis Ihres Unternehmens darstellen.

centron bietet Ihnen in diesem Punkt sehr hohe Sicherheit. Angefangen bei den für Sie  geplanten Sytemen, über redundante Infrastruktur (Energie, Klimatechnik, Netzwerk) bishin zur Gebäudetechnik. Sicherheit für Sie und Ihre Daten.

Abhängig von Ihren Anforderungen an den ausgelagerten Server bzw. die Serverstruktur und den technischen Kenntnissen in ihrem Unternehmen, stehen verschiedene Arten der Server zur Verfügung. Jede mit ihren Vorzügen und auch Einschränkungen.

Wählen Sie einen Managed Server, wenn Sie die komplette Wartung, Administration, Updateservice und Überwachung vom Provider durchführen lassen wollen. Diese Variante ist sinnvoll, wenn Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren oder ein fertiges Webprojekt bzw. eine fertige Webanwendung ausfallsicher betreiben wollen. Falls Sie z.B. ein größeres ASP.NET Hosting, E-Commerce Hosting oder eine große CMS Installation betreiben wollen, ist es sinnvoll auf einen Managed Server oder Managed Hosting zurückzugreifen. Ein zuverlässiger Webhosting Partner sorgt dafür, dass Ihr System immer stabil läuft und achtet bei Updates auf Unverträglichkeiten mit Ihrem Projekt.

Einen Root Server sollten Sie nehmen, wenn Sie technisch versiert sind und das Know-How im Unternehmen besitzen, um einen Server zu betreiben. Nicht nur die Funktionsfähigkeit ist wichtig, auch das Absichern gegen Angriffe von Hackern. Ein Root Server ist bedeutend günstiger als ein Managed Server, da Sie die Personalkosten für ausgebildete Administratoren nicht zahlen müssen. Sie zahlen mit Ihren Gebühren die Serverhardware, den Rechenzentrumsstellplatz sowie Strom und Klimatisierung.

Ein vServer (VPS) stellt die günstigste Art eines Rootservers oder Managed Servers dar. Sie buchen den virtualisierten Teil eines dedizierten Servers, mit variablen Leistungswerten. Im Grunde ist dies sehr ähnlich zum klassischen Webhosting, nur dass sie meistens Root Zugriff auf den virtuellen Server erhalten.

In vielen Fällen ist das mieten eines Servers gar nicht nötig. Webhosting oder Managed Hosting ist oft komplett ausreichend. ASP.NET oder PHP und Datenbankentwickler können auch mit Hostingpaketen ihr Projekt bequem entwickeln und onine stellen bzw. testen.

Was verstehen denn nun die Anbieter eigentlich zum Thema Server mieten unter den Bezeichnungen, die oft gebraucht werden? Hier gibt es leider keine eindeutige Aussage dazu. Da die Begriffe Managed Server, Managed Hosting, Managed Service keine eindeutige Aussagekraft besitzen, versteht jeder Serviceprovider etwas anderes darunter. So gibt es „Managed Hosting Service inklusive“ gleich über dem Satz „Die Administration des Betriebssystems erfolgt durch den Kunden“. Widersprüchlich meinen sie? Nun ja, fast. Man kann auch damit meinen, dass der Hoster sich um die Hardware im Hintergrund kümmert, also ein Root Server im Gewand eines Managed Servers.

Bei Managed Hosting ist es nicht anders. Viele Hoster verstehen darunter, dass sie sich im Hintergrund um die Serverhardware kümmern oder ein Control Panel zur Verfügung stellen, damit Kunden sich selbst supporten können.

Hier ist der große centron Unterschied. centron meint mit den Aussagen „Managed Hosting“ und „Managed Server“, dass sich unsere Administratoren bis hinunter auf Betriebssystems- und Applikatonsebene um ihr Projekt kümmern.

Ein aktuelles Beispiel, wann Server mieten bzw. ein Managed Server sinnvoll sein kann:

Der Administrator eines mittelständisches Autohauses mit ca. 40 Mitarbeitern überlegte sich die Auslagerung Ihres Microsoft Exchange Servers zu einem Provider wie centron. Alle Aussendienstmitarbeiter und auch die Verwaltung sind auf die Dienste im täglichen Geschäft angewiesen. Der Geschäftsführer des Unternehmens lehnte den Vorschlag ab. Die Kosten für das IT Outsourcing waren ihm zu hoch. Leider hat er in der Kalkulation für die Inhouse Variante die Lizenzkosten für eine neue Version von Exchange 2013 und Outlook 2013 sowie die Anschaffung neuer Hardware und die Kosten für die Manpower nicht gesehen.

Erhöhte Prdouktivität, mehr Sicherheit und weniger Personalaufwand stand dagegen. Diese wurden jedoch auch nicht in die Kalkulation mit einbezogen. Leider war der Ausfall des DSL Anbieters auch nicht mit einkalkuliert.

Nachdem der Schaden entstanden war, sah die Server mieten Lösung – nach neuen Kalkulationen – sehr lukrativ aus.

Bei einem aktuellen Projekt sollen wir eine hochredundante Infrastruktur mit einem sogenannten Geoclustering (auch WAN Clustering) über zwei geografisch getrennte Rechenzentren aufbauen. Das ist an sich technologisch schon eine Herausforderung für jedes Unternehmen. Die zweite Anforderung sind jedoch Peaks, also Spitzenlasten von bis zu 40GBit. In dieser Kombinaton eigentlich nur für spezialisierte Unternehmen realisierbar.

Hier ist der Fall eindeutig: Server mieten bzw. hier eine ganze Infrastruktur mieten (IaaS) ist unerläßlich.

Mit einer ausgefeilten Planung und Dimensionierung des Gesamtsystems können wir die Anforderungen erfüllen. Pro Standort, welche über 60km voneinander entfernt sind, werden mit einer akribisch geplanten Netzwerkinfrastruktur zwei Private Cloud Systeme aufgebaut, die vom Uplink bishin zum Server die volle 40GBit Bandbreite durchreichen. Eine weitere, dedizierte 2GBit Glasfaserstrecke zwischen den Rechenzentren sorgt für die stabile und dauerhafte Datensynchronisation zwischen den angebundenen Datenspeichern.

Durch eine ausgefeilte IP/WAN-Infrastruktur ist jeder Standort für sich redundant erreichbar. Sogar bei Ausfall eines kompletten Rechenzentrums bzw. einer ganzen Region ist das Projekt weiterhin stabil online.

Projekte dieser Art können Unternehmen nicht mehr ohne einen spezialisierten Hoster stemmen, obwohl Hoster hier schon untertrieben ist. In diesem Fall braucht man Carrier, Rechenzentrumsbetreiber, Netzwerkspezialisten und Managed Infrastruktur sowie Server Lieferanten.

Lassen Sie sich von uns zum Thema Server mieten beraten, damit Ihr Unternehmen erfolgreich bestehen und wachsen kann. Mit centron setzen Sie auf einen Partner, der Ihr Projekt versteht. Wir arbeiten mit Herzblut und Eifer um durch eine funktionierende IT Struktur Ihren Erfolg zu steigern.