Kundenlogin

Datacenter

Datacenter ist die englischsprachige Bezeichnung für das Rechenzentrum. Damit handelt es sich dabei grundsätzlich um den Oberbegriff für firmeninterne oder externe IT-Bereiche. Der Begriff beschreibt einerseits das Gebäude oder den Gebäudeteil, in dem sich die zentrale Computertechnik befindet. Andererseits trägt aber auch die mit der IT-Technik befasste Organisationseinheit eines Unternehmens oder einer Behörde diesen Namen. Neben dem unternehmenseigenen Datacenter ist auch ein überbetriebliches Rechenzentrum denkbar, das als gemeinsame Einrichtung verschiedener Unternehmen oder Behörden betrieben wird. Insbesondere Banken, Versicherungen und große Behörden mit einem hohen Datenaufkommen und zahlreichen Computerarbeitsplätzen betreiben eigene Datacenter.

Die Leistung moderner innerbetrieblicher und zwischenbetrieblicher Rechenzentren besteht in der zentralen Steuerung und Verwaltung einer großen Anzahl einzelner PC-Arbeitsplätze sowie der firmeninternen Kommunikationsarchitektur. Zu diesem Zweck hält ein Datacenter eine umfangreiche Anzahl an Servern mit redundanter Serverleistung, also komfortablen Speicherkapazitäten, vor. Zentrale Software, die an allen PC-Arbeitsplätzen eingesetzt wird, kann durch dieses Prinzip allein auf einem Server gespeichert sein, auf den alle firmeninternen Computer Zugriff haben. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, den Zugriff zu Programmen auf ausgewählte PCs zu begrenzen. Neben der Speicherung von Software dienen die Server der Speicherung großer Datenmengen.

Mit der zunehmenden Bedeutung des Server-Outsourcings übernehmen externe Datacenter die Aufgabe der Datenspeicherung für geschäftliche und private Anwender. Wichtige Voraussetzungen für die reibungslose Funktion der Server sind eine hohe Redundanz sowie umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Daten vor Verlust und unberechtigtem Zugriff. Das Datacenter von centron.de verfügt über redundante Multi-Carrier-Anbindungen mit hoher Bandbreite von über 10 Gigabit. Notstromanlage, Inergen-Löschtechnik, umfangreiche Klimatisierung und ein physikalischer Zugriffsschutz gewährleisten die Sicherheit der gespeicherten Daten.

zurück