Kundenlogin

IaaS

Die Abkürzung IaaS steht für „Infrastructure as a Service“. Als Teil des Cloud-Computing haben Kunden bei diesem Angebot die Möglichkeit jegliche benötigte Rechnerinfrastruktur bedarfsgerecht zu mieten. Statt Rechenleistung, Speicherplatz oder Software klassisch zu erwerben, werden nur die Leistungen und Kapazitäten bezahlt, die auch tatsächlich genutzt werden. Anbieter dieser Dienstleistung sind große Rechenzentren. Daher bietet IaaS dem Kunden zahlreiche Vorteile. Unterhalt und Wartung übernimmt der Anbieter. Im Rechenzentrum stehen dazu rund um die Uhr hochqualifizierte Techniker zur Verfügung. Das Risiko von Systemausfällen wird minimiert. Glasfaserleitungen sorgen für schnelle Verbindungen und die hohen Sicherheitsstandards minimieren das Risiko, sensible Daten zu verlieren. Jede einzelne Cloud ist durch eine separate Firewall geschützt.

IaaS bietet ein Höchstmaß an Flexibilität. Für einmalige oder zeitlich befristete Projekte steht jederzeit die passende Hardware zur Verfügung. Teure Anschaffungskosten entfallen, so werden die Betriebskosten optimiert. Auch steht mit IaaS für Spitzbelastungen jederzeit ausreichend hochwertige Infrastruktur bereit, ohne dauerhaft finanziert werden zu müssen. Durch die Nutzung der Infrastruktur ausschließlich abgestimmt auf den Bedarf, können ungenutzte Kapazitäten sofort wieder freigegeben werden und müssen nicht finanziert werden. Auch Software und Komponenten werden nur on demand gemietet, so bleibt das Unternehmen flexibel und leistungsfähig und behält jederzeit die volle Kostenkontrolle. Da bei IaaS die unterschiedlichsten virtuellen Umgebungen zur Auswahl stehen, eignet sich das Angebot auch hervorragend für Unternehmen, die verschiedenste Software und Anwendungen testen möchten. Auch muss für selten genutzte Anwendungen dank IaaS keine teure Infrastruktur vorgehalten werden. Damit bietet dieses Modell zuverlässige Versorgung auf neustem technischen Stand bei gleichzeitiger Optimierung der Betriebskosten.

zurück