Kundenlogin

Webserver

Ein Webserver ist ein an das Internet angeschlossener Server. Über das Web können entfernte Rechner auf die Daten des Webservers zugreifen, diese abrufen, verändern oder auch neue Dateien hochladen. Zum Dateitransfer wird das FTP-Protokoll genutzt. Über einen FTP-Client können Dateien somit auf den Server hochgeladen, gelöscht und in Ordnern sortiert werden.

Die häufigste Anwendung eines Webservers ist die Bereitstellung von Internetseiten. Diese in HTML verfassten Dateien werden auf dem Webserver hinterlegt und können über das Internet abgerufen werden. Dabei fordert der an das Internet angeschlossene Rechner die Datei an und öffnet sie in einem Browser, ein Programm, das die Internetseiten interpretiert und für den Nutzer sichtbar darstellt. Um den richtigen Webserver und damit die richtige Website im Internet zu finden, hat jeder Server eine eigene IP, die ihn eindeutig identifiziert. Damit sich die Internetnutzer die IP, die aus einer Zahlenkombination besteht, nicht merken müssen, werden Domains zugeordnet: So kann die Domainwww.Ihredomain.de eindeutig einer IP und damit einem Webserver zugeordnet werden. Möglich ist auch das Hinterlegen mehrerer Websites auf einem einzigen Webserver.

Nicht nur Websites können auf einem Webserver gespeichert werden. Cloud Dienste erlauben das Auslagern von Speicherplatz und Rechenleistung auf einen an das Internet angeschlossenen Server. Je nach Bedarf können Rechner, die an anderen Orten stehen, nun über das Internet die Ressourcen des Webservers nutzen. Dies bietet gerade Unternehmen viel Einsparpotenzial bei Hardware und Wartung einer eigenen IT-Infrastruktur. Anbieter wie centron.de bieten zahlreiche Lösungen auf der Basis eines Webservers: Vom einfachen Hosting einer Website bis hin zu verschiedenen Cloud Diensten wie einer Private Cloud.

zurück