Dieses Verhalten kann durch die Funktion „Greylisting“ ausgelöst werden. Hierbei wird die E-Mail beim ersten Zustellversuch abgelehnt und dem versendenden Mailserver mitgeteilt, dass er die E-Mail nochmal versenden soll. Dies ist ein standardisiertes Verfahren, welches jeder korrekt konfigurierte Mailserver verarbeiten kann. Leider wird dieser Standard nicht von allen Providern auf Ihren Mailservern umgesetzt, sodass in diesen Fällen kein weiterer Zustellversuch stattfindet. Anstatt das Senden zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu versuchen wird der Versand einfach abgebrochen. Um dieses Problem zu lösen muss entweder die Greylisting-Funktion für Ihre Domain deaktiviert werden oder der versendende Provider muss das Verhalten seines Mailservers anpassen. Zu beachten ist hierbei aber, dass durch das Greylisting bis zu 80% des aufkommenden SPAMs abgefangen werden kann. Ist die Funktion deaktiviert muss daher mit einem erhöhten Spamaufkommen gerechnet werden.