Kundenlogin

WebMatrix 2 – erste Schritte

Ich habe Ihnen versprochen, dass Microsoft WebMatrix 2 ein kostenloses, schlankes Web-Entwicklungstool ist und trotzdem vielen täglichen Anforderungen genügt. Um diesem Versprechen gerecht zu werden, möchte ich nun nach und nach einen Überblick über die wichtigsten Funktionen geben. In diesem Artikel starten wir mit den ersten notwendigen Schritten.

Herkunft

Grundsätzlich handelt es sich bei WebMatrix um ein Web-Entwicklungstool aus dem Hause Microsoft, welches kostenlos heruntergeladen werden kann. Dabei stellt WebMatrix eine kostenlose Alternative zu Microsoft Visual Studio dar, eine integrierte Entwicklungsumgebung für unterschiedlichste Web-Technologien und höheren Programmiersprachen. Nicht zu verwechseln ist WebMatrix mit „Visual Studio Express 2012 für Web“, welches eine abgespeckte und zugeschnittene Version von Visual Studio und ebenfalls kostenlos ist.

Installation

WebMatrix 2 kann über das Microsoft Web-Portal heruntergeladen werden. Dafür ist es notwendig den Webplattform-Installer (WebPI) mit zu installieren. Beides geschieht über eine Installationsroutine und ist hier zu finden: WebMatrix 2 Herunterladen.
Zusammen mit WebMatrix wird auch direkt der

  • IIS Developer Express, als direkt nutzbarere Entwicklungs-Web-Server
  • SQL Server Compact, als direkt nutzbarer Entwicklungs-Datenbank-Server

installiert.

Erster Eindruck

Nach dem Start von WebMatrix bekommen wir die Schnellstart-Seite angezeigt, wo alle wichtigen Aktionen gestartet werden können:

  • Website öffnen:
    bestehende Websites lokal oder direkt auf einem Server öffnen
  • Vorlagen:
    neue Website mithilfe von Vorlagen oder ganz neu erstellen
  • App-Katalog:
    Website mit einer Applikation aufsetzen, z.B. WordPress, .DotNetNuke, Umbraco…

Um mit unserer ersten Website zu beginnen, wählen wir unter Vorlagen die Starter Site aus. Bevor wir auf Weiter klicken, sollten wir uns einen Namen ausdenken: „ErsteWebsite“.

Erste Website

Nach wenigen Sekunden ist unsere erste Website erstellt. Im Hintergrund wurden zahlreiche Aufgaben automatisch abgeschlossen:

  • Anlegen einer Beispiel-Seite inkl. Layout, User-Registrierung/-Authentifizierung
  • Herunterladen aller notwendigen Abhängigkeiten über NuGet, z.B. DotNetOpenAuth (mehr hierzu in einem späteren Artikel)
  • Erstellen einer zugehörigen Datenbank
  • Registrierung der Website im IIS Express

Danach erscheint der Workspace von WebMatrix. Wie der ein oder andere es bereits von Outlook bzw. Word kennt, nutzt WebMatrix Ribbon-Bars (im oberen Teil der Anwendung) und verschiedene Unter-Workspaces (links-unten) zur Navigation.

  • Site bietet hierbei die Übersicht über die gerade geöffneten Websites
  • Dateien dient zur Ansicht der physikalischen Dateien, z.B. *.cshtml, *.css und *.js, und wird somit sicherlich Ihr Haupt-Workspace sein
  • Datenbanken bietet einen schnellen und integrierten Zugriff auf Datenbanken, um diese zu entwickeln und zu verwalten
  • Berichte stellt mehrere Möglichkeiten zur Analyse von Websites bereit

Und Start!

Lassen Sie uns schauen, ob wirklich alles erfolgreich installiert und erstellt wurde. Ein Klick auf Ausführen (oben-links in der Ribbon-Bar) öffnet die soeben erstelle Website in Ihrem Standard-Browser.

Wie geht es weiter?

In dem nächsten Beitrag werden wir uns zunächst anschauen, wie wir unsere erste Website auf den centron Managed-Hosting Server bekommen, sodass diese öffentlich zugänglich ist.

Schreibe einen Kommentar