Startseite » Managed Server » Managed Cluster

Die Speerspitze: Managed Cluster von centron

Wer Serversysteme mit sensiblen Daten, einer hohen Anzahl an Anfragen oder essenziellen Cloud-Anwendungen, die jederzeit verfügbar sein müssen, betreibt, der kommt an Cluster-Technologie nicht vorbei. Cluster ermöglichen Ihnen eine Hochverfügbarkeit von 99,9 Prozent oder mehr, wirkliches High Performance Computing und eine effektive Lastverteilung (Load Balancing) eingehender Anfragen. Und das Beste: Genau wie bei unseren Managed Servern kümmern wir uns um sämtliche Wartungsarbeiten, Updates und das Sicherheitsmanagement Ihres Clusters. Kurzum: Wir sorgen für einen reibungslosen Betrieb, damit Sie sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren können.

Gerade bei kritischen Anwendungen ist ein Ausfall meist sehr kostenintensiv und nur unter Einsatz enormer Anstrengungen zu reparieren. Deshalb lohnt es sich, in solchen Szenarien gleich von Anfang an auf eine solide Cluster-Architektur zurückzugreifen. Welcher Clustertyp nun im Einzelfall am besten geeignet ist, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab – die Details machen hier den Unterschied.

Wie unterscheiden sich Managed Cluster Varianten?

Generell bezeichnet die Informationstechnologie einen Verbund mehrerer Server, die nach außen hin als ein Server agieren, als Cluster. Anwendungsszenarien für Cluster gibt es in fast allen Bereichen und Branchen – etwa Datenbankcluster, Anwendungscluster oder E-Mail-Cluster. Gerade Hochtechnologie wie Virtualisierungsplattformen, Cloud Computing oder Big Data kommen ohne Cluster heutzutage fast gar nicht mehr aus. Grob lassen sich Cluster in folgende Anwendungskategorien einteilen:

  • Hochverfügbarkeitscluster / High-Availibility-Cluster (HA)
  • Hochleistungscluster / High-Performance-Computing-Cluster (HPC)
  • Loadbalanced Cluster

Untenstehend haben wir eine Reihe an Beispielkonfigurationen für Sie zusammengestellt. In der Praxis empfiehlt es sich jedoch, ein Cluster immer an die Anforderungen unter Realbedingungen anzupassen. Unsere IT-Consultants beraten Sie gerne und analysieren Ihren Bedarf. Dabei greifen wir auf den Erfahrungsschatz unzähliger Kundenprojekte zurück und finden so das perfekte System für Ihre Anwendung.

Zwei-Server-Lösung

Wenn ein Server alleine nicht mehr ausreicht: Verschaffen Sie Ihren komplexen und großen Projekten einen Performance Boost mit smarten Zwei-Server-Lösungen.

Funktionsweise und Beispielkonfiguration einer Managed Zwei-Server-Lösung

Was sind die Vorteile einer Zwei-Server-Lösung?

Bei einer Zwei-Server-Lösung wie im Schaubild dargestellt, profitiert der Betreiber von mehr Performance im Vergleich zu einer Lösung mit nur einem Server. Dies wird durch die Aufgabenteilung innerhalb des Managed Clusters erreicht. Während der Web-Server alle Anfragen aus dem Netz bearbeitet, sorgt der Datenbankserver zeitgleich für die Bereitstellung der entsprechenden Daten. Besonders charmant: Mit dieser Systemarchitektur lässt sich die Landschaft jederzeit um zusätzliche Ressourcen erweitern.

Loadbalanced Cluster

Datensicherheit trifft Hochverfügbarkeit: Ein Loadbalanced Cluster umfasst drei oder mehr Server. Es ist die bewährte Lösung für Sie, wenn Sie Ihre Daten und Informationen hochsicher und gleichzeitig hochverfügbar vorhalten möchten. Wir stellen die Datensicherheit durch die Redundanz der Frontend-Server sicher. Die Hochverfügbarkeit der Daten erreichen wir durch eine flexible Lastenverteilung mithilfe eines Hardware-Loadbalancers.

Funktionsweise und Beispielkonfiguration eines Loadbalanced Clusters

Was sind die Vorteile eines Managed Loadbalanced Clusters?

Mit einem Loadbalanced Cluster stellen Sie sicher, dass die Systemlast in Ihrer IT-Landschaft immer optimal verteilt ist. Dadurch stehen Inhalte und Dienste Ihren Nutzern stets performant zur Verfügung und es lassen sich auch bei einem sehr hohen Anfragevolumen äußerst kurze Zugriffszeiten realisieren. Zudem erhöht das Load Balancing die Sicherheit vor Ausfällen, da der Traffic eines langsam arbeitenden Servers automatisch auf einen anderen Server im Cluster weitergeleitet wird.

Failover Cluster

Ein Failover-Cluster garantiert höchste Ausfallsicherheit und ist damit besonders für unternehmenskritische Anwendungen wie CRM-, Warenwirtschaftssysteme, Datenbanken oder Webserver geeignet. Durch mehrfache Redundanzen entwerfen wir Ihren Cluster so, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall auf ein absolutes Minimum reduziert wird.

Funktionsweise und Beispielkonfiguration eines Failover Clusters

Was sind die Vorteile eines Failover Clusters?

Ein Failover Cluster ist in der IT das Nonplusultra, was Ausfallsicherheit und Systemverfügbarkeit angeht. Solche IT Landschaften stellen High Availability (Hochverfügbarkeit) für besonders wichtige Anwendungen und Services sicher. Fällt ein Node innerhalb des Clusters aus oder weist ein Problem auf, übernimmt ein anderes System die Workloads im laufenden Betrieb. So kommt es zu keiner Ausfallzeit oder Downtime. Wartungsarbeiten lassen sich zusätzlich ohne Ausfälle durchführen.